Sonntags finde ich tatsächlich auch mal die Zeit, meiner Backliebe nachzugehen. Auf Wunsch meiner Rasselbande gab es heute etwas super Schokoladiges: Brownies!! Da habe ich meine Rezepte durchsucht und bin an den Buttermilch-Brownies hängengeblieben. Diese speziellen Brownies sind durch den Anteil an Buttermilch a) nicht zu süß und b) super fluffig. Dennoch gab es auch etwas, was mich an der ganzen Sachen genervt hat: Ich habe noch immer keine richtige Brownie-Backform! Als mein Teig im Ofen war habe ich deshalb die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und mir einfach eine bestellt :D. Ich habe mich für diese hier entschieden: https://amzn.to/2uCNPlC

Sie hat die klassischen Maße, die in nahezu allen Brownie-Rezepten verlangt werden und außerdem eine vernünftige Beschichtung. Und diese Farbe ist der Knaller!! Ich liebe sie und es ist genau mein Fall. Ich freue mich schon auf meinen ersten Test!

Hier habe ich nun das Rezept für euch. Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten für den Teig:

  • 280g Mehl
  • 380 g Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 220 g Butter
  • 40 g Kakao (Backkakao)
  • 240 ml Wasser
  • 120ml Buttermilch
  • 2 Eier
  • 1 einhalb TL Vanilleextrakt (alternativ 1einhalb Päckchen Vanillezucker)

Zutaten für die Glasur:

  • 70 g Butter
  • 3 EL Kakao
  • 3 EL Buttermilch
  • 250 g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

So geht’s:

Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Backform/ Backblech einfetten. Mehl, Zucker, Natron und Salz in einer Schüssel vermengen.

In einem Topf Butter, Wasser und Kakaopulver erhitzen, bis es aufkocht. Anschließend über das Mehl gießen und mit dem Handrührgerät verrühren. Nun Buttermilch, Eier und Vanilleextrakt hinzugeben und nochmals auf mittlerer Stufe gut verrühren. Nicht wundern- der Teig ist sehr flüssig. Nun in die Backform geben und ca 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe! Brownies MÜSSEN noch richtig saftig sein, bitte nicht zu lange backen!). Sobald die Brownies aus dem Ofen sind wird zügig die Glasur vorbereitet. Diese muss auf den noch warmen Kuchen!

Die Butter, den Kakao und die Buttermilch in einem Topf erwärmen. Achtung! Das sieht sehr klumpig und fettig aus. Aber das Ganze wird dann in Verbindung mit dem Puderzucker glatt.

Im Topf

Sobald die Butter geschmolzen und alles gut verrührt ist, die warme Masse zum Puderzucker hinzugeben und glatt rühren.

In Verbindung mit Puderzucker

Vanilleextrakt nicht vergessen und anschließend auf dem noch warmen Kuchen verstreichen. Damit der Kuchen dann schnittfester ist kann man ihn bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Guten Appetit!

Total Page Visits: 296 - Today Page Visits: 3